Advent

Advent (lat. adventus) heißt Ankunft und meint zum einen die Menschwerdung Gottes in der Geburt Jesu, die jährlich an Weihnachten gefeiert wird. Zum anderen verweist er auf das Wiederkommen Jesu Christi am Ende der Zeiten.

In beiderlei Hinsicht soll der Advent eine bewusste Vorbereitungszeit sein, die seit dem 16. Jahrhundert (Konzil von Trient 1545-1563) mit Ausnahme von Mailand gesamtkirchlich vier Wochen dauert. Außerdem bereiten sich die Christen im Advent auf die Ankunft Gottes im Menschen selbst vor. Ursprünglich war sie eine Fastenzeit.

Mit dem ersten Advent, der frühestens am 27. November und spätestens am 3. Dezember ist, beginnt auch das Kirchenjahr.